Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

TIPP „Zuhause ist es am Schönsten“
Machen Sie Ihr Zuhause zu Ihrem Lebensmittelpunkt und begeistern Sie Ihre Gäste! Mehr.

INFO Warum wir der richtige Partner für Sie sind
Wir können Ihnen Produkte, Leistungen und Services bieten, die Sie nur beim regionalen Fachhandwerker erhalten. Mehr.

TIPP Die Renaissance der Zementfliese
Viele Jahre war sie in Vergessenheit geraten, aber heute erfreut sie sich wieder reger Beliebtheit. Mehr.

NEU Wetterfest mit effektivem Schmutzabrieb
Die neue wetterfeste emco Außenmatte "Senator Outdoor" – lichtechte Farben mit gutem Schmutzabrieb. Mehr.

NEU Schwimmbadroste + Hygienematten
Für öffentliche + private Schwimmbäder. Höchste Sicherheits- und Hygienestandards inkl. freie Formenwahl. Mehr.

NEU "VIENNA" im Format 30x90
Ein echtes Highlight, das mit einer matten, strukturierten Oberfläche wunderschöne Lichtreflektionen widergibt. Mehr.

INFO Der Eingangsbereich
Der Eingangsbereich eines Gebäudes muss Schmutz und Nässe trotzen und soll dabei noch chic daherkommen. Mehr.

TIPP Zauberhafte Wohnwelt
Metallische Glanzeffekte und bezaubernde Dekore bringen magische Momente in Ihre vier Wände. Mehr.

TIPP Richtig lüften und heizen
Achten Sie auf ein gesundes Raumklima und beugen Sie Schimmel vor durch richtiges Lüften und Heizen. Mehr.

TIPP EnEV aktuell
EnEV fordert ab 2016 noch höheren Energie-Standard für Neubauten. Mehr


Fliesenherstellung

Für die Fliesenherstellung benötigt man hauptsächlich Ton. Je nach Anwendung kommen Feldspat, Kaolin, Quarz, Kalzit, Dolomite, Schamotte oder Flussspat als Zuschlagstoffe hinzu.

Um die Fliese in die gewünschte Form zu bringen, kommt heute das Strangpressverfahren oder die Pulverpressung (Trockenpressung) zum Einsatz. In früheren Zeiten wurden die Fliesen von Hand geformt. Dieses Verfahren kommt heute teilweise noch bei der Herstellung von Cotto-Fliesen zum Einsatz.

Für die Farbgebung werden Oxide beigemischt oder es wird eine Glasur aufgetragen. Die Brenntemperatur liegt je nach Art der Keramik zwischen 950 °C und 1300 °C.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen