Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

TIPP EnEV aktuell
EnEV fordert ab 2016 noch höheren Energie-Standard für Neubauten. Mehr

NEU Zeitgeist einer großen Epoche neu definiert
Ein Klassiker neu interpretiert. Vier warme seidenmatte Pastelltöne als Solisten oder im Konzert mit 19 verschiedenen Dekorelementen. Mehr.

INFO Täglicher Luxus mit möglichst niedrigem Energieverbrauch
Unbeheizte Steinböden sind im Sommer wie im Winter kalt, wenn man sie barfuß betritt. Mehr.

NEU Wetterfest mit effektivem Schmutzabrieb
Die neue wetterfeste emco Außenmatte "Senator Outdoor" – lichtechte Farben mit gutem Schmutzabrieb. Mehr.

NEU
Vulkanischer Basalt ist Vorlage für diese Fliese mit dem individuellen Charakter. jetzt kennenlernen.

TIPP Türkische Keramik von VitrA
Neue Wege beim Design von Bädern und Fliesen... Mehr

TIPP Zwei neue Produkte: Neues und Bewährtes für den Außenbereich
Effektive Entwässerung mit TerraMaxx TS und Flächendrainage AquaDrain T25. Mehr.

TIPP Neue Ideen in Ihrem Bad
Sie planen ein neues Badezimmer oder möchten modernisieren? Dann vertrauen Sie auf das wedi INSIDE Prinzip. Mehr

NEU Steuler Fliesen Thinsation
Ein echtes Leichtgewicht und dennoch absolut stabil. Die „Thinsation“ von Gres Steuler ist Modernität pur. Mehr

INFO Der Eingangsbereich
Der Eingangsbereich eines Gebäudes muss Schmutz und Nässe trotzen und soll dabei noch chic daherkommen. Mehr.


Dachdämmung

Aufsparrendämmung
Beispiel einer Aufsparrendämmung
Quelle Bild: Isover

Über ein ungedämmtes Dach geht, solange es draußen kälter ist als drinnen, sehr viel Wärme verloren. Das wirkt sich natürlich negativ auf Ihre Heizkosten aus. Bei hohen Temperaturen im Sommer heizt sich der Raum unterm Dach dann schnell auf und wird nahezu unbewohnbar.

Wird der Raum unter der Dachschräge also als Wohnraum genutzt, muss eine geeignete Dämmung dafür sorgen, dass im Winter wie im Sommer ein angenehmes Raumklima möglich ist.

Damit die Dämmung nicht durch Kondensatbildung durchfeuchtet, ist der Einbau einer luftdichten Dampfsperre auf der Innenseite erforderlich.

Zwischensparrendämmung
Beispiel einer Zwischensparrendämmung
Quelle Bild: Isover

Man unterscheidet zwischen Steildach- (Auf-, Zwischen- und Untersparrendämmung) und Flachdachdämmung.

Übliche Dämmmaterialien sind:

  • Mineralfaserdämmstoffe
  • Hartschaumdämmstoffe
  • Holzfaserdämmstoffe
  • Zellulosedämmstoffe
  • Schafwolldämmstoffe

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG