Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

Icon für INFO Erneuerung des KfW-Förderprogramms "Energieeffizient Bauen"
Hier finden Sie die aktuellen Konditionen Mehr

TIPP Villeroy&Boch Fliesen
Fliesenserie Mineral Spring - Lebensechte Farben und Formen besitzen eine behagliche Ausstrahlung und sind deshalb im modernen Wohnen nicht mehr entbehrlich. Mehr

NEU Zeitgeist einer großen Epoche neu definiert
Ein Klassiker neu interpretiert. Vier warme seidenmatte Pastelltöne als Solisten oder im Konzert mit 19 verschiedenen Dekorelementen. Mehr.

NEU Schwimmbadroste + Hygienematten
Für öffentliche + private Schwimmbäder. Höchste Sicherheits- und Hygienestandards inkl. freie Formenwahl. Mehr.

TIPP REMIX
Aufeinander abgestimmte Formate, warme Töne plus Dekorfliesen aus keramisch echtem Onyx-Marmor. Mehr.

INFO Täglicher Luxus mit möglichst niedrigem Energieverbrauch
Unbeheizte Steinböden sind im Sommer wie im Winter kalt, wenn man sie barfuß betritt. Mehr.

INFO Ceresit HENKEL BAUTECHNIK
Vielfältige Bauaufgaben fordern spezielle Produkte und Systemlösungen. Mehr.

NEU Feinsteinzeug im Marmorlook
Der Zauber des Marmors: FIANDRE spielt mit dem Material unvergänglicher Eleganz. Mehr

INFO Botament
Staubreduzierte Produkte zum Sanieren und Renovieren - umweltfreundlich + Ressourcen schonend. Mehr.

NEU Große Gestaltungsmöglichkeiten mit Stripes und Slate
Kermos Sambia: Stilvolles Raumwunder.. Mehr.


Dachdämmung

Aufsparrendämmung
Beispiel einer Aufsparrendämmung
Quelle Bild: Isover

Über ein ungedämmtes Dach geht, solange es draußen kälter ist als drinnen, sehr viel Wärme verloren. Das wirkt sich natürlich negativ auf Ihre Heizkosten aus. Bei hohen Temperaturen im Sommer heizt sich der Raum unterm Dach dann schnell auf und wird nahezu unbewohnbar.

Wird der Raum unter der Dachschräge also als Wohnraum genutzt, muss eine geeignete Dämmung dafür sorgen, dass im Winter wie im Sommer ein angenehmes Raumklima möglich ist.

Damit die Dämmung nicht durch Kondensatbildung durchfeuchtet, ist der Einbau einer luftdichten Dampfsperre auf der Innenseite erforderlich.

Zwischensparrendämmung
Beispiel einer Zwischensparrendämmung
Quelle Bild: Isover

Man unterscheidet zwischen Steildach- (Auf-, Zwischen- und Untersparrendämmung) und Flachdachdämmung.

Übliche Dämmmaterialien sind:

  • Mineralfaserdämmstoffe
  • Hartschaumdämmstoffe
  • Holzfaserdämmstoffe
  • Zellulosedämmstoffe
  • Schafwolldämmstoffe

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen