Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

TIPP Eingangsmatten sparen Reinigungskosten
Sie sorgen dafür, dass Schmutz und Feuchtigkeit schon im Eingangsbereich gestoppt werden. Mehr.

INFO Warum wir der richtige Partner für Sie sind
Wir können Ihnen Produkte, Leistungen und Services bieten, die Sie nur beim regionalen Fachhandwerker erhalten. Mehr.

NEU Zeitgeist einer großen Epoche neu definiert
Ein Klassiker neu interpretiert. Vier warme seidenmatte Pastelltöne als Solisten oder im Konzert mit 19 verschiedenen Dekorelementen. Mehr.

TIPP Die Natur gibt den Ton an
NatureArt: Die schönste Art, sich ein Stück Natur ins Haus zu holen. Mehr.

TIPP REMIX
Aufeinander abgestimmte Formate, warme Töne plus Dekorfliesen aus keramisch echtem Onyx-Marmor. Mehr.

TIPP Villeroy&Boch Fliesen
Auf der suche nach neuen Fliesen? Lernen Sie hier alle neuen Serien 2018 kennen. Jetzt entdecken

NEU Wetterfest mit effektivem Schmutzabrieb
Die neue wetterfeste emco Außenmatte "Senator Outdoor" – lichtechte Farben mit gutem Schmutzabrieb. Mehr.

TIPP QUARZIT
HT-veredelte Quarzit-Fliese für eine durchgängige, lebhafte Verlegung im gesamten Wohnbereich. Mehr.

INFO Ceresit HENKEL BAUTECHNIK
Vielfältige Bauaufgaben fordern spezielle Produkte und Systemlösungen. Mehr.

TIPP Türkische Keramik von VitrA
Neue Wege beim Design von Bädern und Fliesen... Mehr


Solarstrom - Photovoltaik

Fördermittel für regenerative Energien

Vergütungssätze für Solarstrom

Das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) legt fest, dass die Einspeisevergütungen durch die Netzbetreiber 20 Jahre lang fließen. Diese Förderung macht den Einstieg in die Photovoltaik so reizvoll. Denn Sie können mit diesen Einnahmen rechnen!

Netzeinspeisung nach dem EEG

Anzulegende Werte in Cent/kWh - Marktprämienmodell (seit 01.01.2016 ab 100 kWp verpflichtend):

Inbetriebnahme Wohngebäude, Lärmschutzwände und Gebäude nach § 48 Absatz 3 EEG Sonstige Anlagen bis 750 kWp
bis 10 KWp bis 40 KWp bis 750 kWp
ab 01.01.2017* 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression**
0,00%
ab 01.02.2017 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression**
0,00%
ab 01.03.2017 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression**
0,00%
ab 01.04.2017 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression**
0,25%
ab 01.05.2017* 12,67 12,33 11,06 8,89
Degression**
0,25%
ab 01.06.2017** 12,64 12,30 11,03 8,87
Degression**
0,25%
ab 01.07.2017** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.08.2017* 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.09.2017** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.10.2017** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.11.2017* 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.12.2017** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.01.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.02.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.03.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.04.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.05.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.06.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
0,00%
ab 01.07.2018** 12,60 12,27 11,01 8,84
Degression**
1,00%
ab 01.08.2018** 12,48 12,14 10,90 8,75
Degression**
1,00%
ab 01.09.2018** 12,35 12,02 10,79 8,67
Degression**
1,00%
ab 01.10.2018** 12,23 11,90 10,68 8,58

* Anzulegende Werte nach § 48 EEG 2017
** Degressionsberechnung nach § 49 EEG 2017

Vergütungssätze in Cent/kWh - Feste Einspeisevergütung:

Inbetriebnahme Wohngebäude, Lärmschutzwände und Gebäude nach § 48 Absatz 3 EEG Sonstige Anlagen bis 750 kWp
bis 10 KWp bis 40 KWp bis 100 KWp
ab 01.01.2017* 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.02.2017** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.03.2017** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.04.2017** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.05.2017** 12,27 11,93 10,66 8,49
ab 01.06.2017** 12,24 11,90 10,63 8,47
ab 01.07.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.08.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.09.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.10.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.11.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.12.2017** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.01.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.02.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.03.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.04.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.05.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.06.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.07.2018** 12,20 11,87 10,61 8,44
ab 01.08.2018** 12,08 11,74 10,50 8,35
ab 01.09.2018** 11,95 11,62 10,39 8,27
ab 01.10.2018** 11,83 11,50 10,28 8,18

* Anzulegende Werte nach § 48 EEG 2017 abzüglich 0,4 Cent/kWh nach § 53 Abs. 2 EEG 2017
** Degressionsberechnung nach § 49 EEG 2017 (anzulegender Wert abzüglich 0,4 Cent/kWh nach § 53 EEG 2017)

Die in dieser Tabelle gemachten Angaben sind als Orientierungshilfe gedacht und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich ist hier die gültige Rechtsprechung und die gesetzlichen Regelungen und Verordnungen.

Links

Sollten Sie weitere Fragen zu den Vergütungssätzen haben, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne individuell.

Alle Angaben ohne Gewähr


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG