Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

INFO Tipps und Informationen vom Fachmann
Welche Fliese passt zu mir? Die gängigsten Fliesenarten! Qualitätskriterien bei der Fliesen-Auswahl! Mehr.

INFO Der Eingangsbereich
Der Eingangsbereich eines Gebäudes muss Schmutz und Nässe trotzen und soll dabei noch chic daherkommen. Mehr.

TIPP „Zuhause ist es am Schönsten“
Machen Sie Ihr Zuhause zu Ihrem Lebensmittelpunkt und begeistern Sie Ihre Gäste! Mehr.

NEU Steuler Fliesen Thinsation
Ein echtes Leichtgewicht und dennoch absolut stabil. Die „Thinsation“ von Gres Steuler ist Modernität pur. Mehr

TIPP Pflege und Reinigung für strahlend schöne Fliesen!
Wissen Sie, welches Pflegemittel für Ihre Fliesen optimal ist? Mehr.

TIPP Jetzt Terrassenträume realisieren!
Ob modern, mediterran oder klassisch – Hochwertige und variantenreiche Beläge für "Draußen". Mehr

INFO Ceresit HENKEL BAUTECHNIK
Vielfältige Bauaufgaben fordern spezielle Produkte und Systemlösungen. Mehr.

NEU "VIENNA" im Format 30x90
Ein echtes Highlight, das mit einer matten, strukturierten Oberfläche wunderschöne Lichtreflektionen widergibt. Mehr.

TIPP EnEV aktuell
EnEV fordert ab 2016 noch höheren Energie-Standard für Neubauten. Mehr

TIPP Barrierefreie Schwellen
Drainroste von GUTJAHR mit innovativer Rampenfunktion für bequeme, schwellenfreie Übergänge. Mehr.


Schritt 2: Neue Installationen

Schritt 2: Neue Installationen

Damit die neue Technik installiert werden kann, müssen zunächst einige Vorkehrungen getroffen werden. Die alten Fliesen und Badkeramik-Elemente sowie ggf. Heizkörper müssen aus dem Badezimmer entfernt werden.

Anschließend erfolgt die Demontage der alten Installationstechnik und es kann mit der Verlegung der neuen Technik begonnen werden. Ein professionelles Vorgehen und eine entsprechende Ausstattung verhindern, dass sich der bei den Abrissarbeiten anfallende Staub und Feinstaub in der gesamten Wohnung verteilt.

Moderne Rohrleitungen und Anschlüsse sorgen für eine entsprechende Versorgung, innovative Vorwandinstallationen ersetzen künftig die Leitungen und den alten Spülkasten für WC und Bidet.

Weiter mit Schritt 3: Neue Badelemente