Kontakt

Fliesen Röpke GmbH

  • mail@fliesen-roepke.de
  • Tel 04292 / 81380
  • 27721 Ritterhude
    Am Großen Geeren 17

Termin-Service
Ihr Wunschtermin

Abonnieren Sie unsere
Stammkunden-Info

Fliesen Röpke

NAVIGATION

NEWS

NEU Ausdrucksstärke mit vielen Möglichkeiten. Bei der Serie Missouri Eiche fällt die verblüffend echte Holzoptik sofort ins Auge.
KERMOS Missouri Eiche: Beeindruckende Lebendigkeit. Mehr.

TIPP Richtig lüften und heizen
Achten Sie auf ein gesundes Raumklima und beugen Sie Schimmel vor durch richtiges Lüften und Heizen. Mehr.

Icon für INFO Erneuerung des KfW-Förderprogramms "Energieeffizient Bauen"
Hier finden Sie die aktuellen Konditionen Mehr

TIPP Barrierefreie Schwellen
Drainroste von GUTJAHR mit innovativer Rampenfunktion für bequeme, schwellenfreie Übergänge. Mehr.

INFO Tipps und Informationen vom Fachmann
Welche Fliese passt zu mir? Die gängigsten Fliesenarten! Qualitätskriterien bei der Fliesen-Auswahl! Mehr.

TIPP Türkische Keramik von VitrA
Neue Wege beim Design von Bädern und Fliesen... Mehr

INFO Botament
Staubreduzierte Produkte zum Sanieren und Renovieren - umweltfreundlich + Ressourcen schonend. Mehr.

TIPP URBAN COTTO
Die unempflindliche und langlebige Fliese in Terrakotta-Optik in 60x60 eignet sich für Innen und Außen. Mehr.

NEU Große Gestaltungsmöglichkeiten mit Stripes und Slate
Kermos Sambia: Stilvolles Raumwunder.. Mehr.

NEU Steuler Fliesen Thinsation
Ein echtes Leichtgewicht und dennoch absolut stabil. Die „Thinsation“ von Gres Steuler ist Modernität pur. Mehr


Altersgerechte Anpassung des Wohnzimmers

Im gesamten Wohnbereich sollte darauf geachtet werden, dass Bewegungsflächen ausreichend groß bemessen werden, um die Erreichbarkeit von Dingen des täglichen Bedarfs bzw. tägliche Bewegungsabläufe zu ermöglichen. Eine zu enge Möblierung sowie Stolperkanten müssen vermieden werden.

Mögliche Maßnahmen

Wohnzimmer
  • Bewegungsflächen
    Bewegungsflächen vor Türen, Sitzgelegenheiten und Schränken müssen ausreichend bemessen sein, damit sich ggfs. auch Rollstuhlfahrer gefahrlos im Raum bewegen können.

Einrichtung

  • Sitzgelegenheiten
    Niedrige Sitzflächen erschweren das Setzen und Aufstehen erheblich. Mindestens ein Sitzplatz sollte über eine Sitzhöhe verfügen, die eine leichte und gefahrlose Nutzung ermöglicht.
  • Schränke, Sideboards, Regale
    Die Anordnung, Höhe und Tiefe sollte möglichst einen uneingeschränkten Zugriff bis in die hintersten Bereiche ermöglichen. Häufig benutzte Gegenstände sollten stets gut erreichbar sein.

Technische Ausstattung

  • Schalter und Bedienelemente
    Für Schalter und sonstige elektrische Bedienelemente gilt: Sie müssen leicht zu erreichen sein.
  • Beleuchtung
    Bei der Auswahl und Anordnung der Beleuchtungskörper sollte unbedingt beachtet werden, dass die Helligkeit ausreichend, die Gesamtwirkung aber trotzdem angenehm ist. Empfohlen werden individuell regulierbare Leuchten und Leuchtmittel mit guter Farbwiedergabe.
  • Sonnenschutz und Verdunkelung
    Eine elektrische Bedienung, möglichst auch mit Fernbedienung, von Rollläden oder Rollos gewährleistet eine selbstständige und individuelle Nutzung.
  • Lüftung
    Besonders komfortabel sind elektronische Lüftungsanlagen, die je nach Bedarf be- und entlüften, aber auch individuell kontrollierbar sind.
  • Telefon/Notruf
    Optimaler Weise sollte in jedem Raum die Möglichkeit einen Notruf absetzen zu können eingerichtet sein.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen